Wunderwaffe Kokosöl – Wie eine Öl mein Leben verändert hat.

Kokosöl ist meine ultimativer Beautytipp. Ich liiiiiebe dieses Öl aus der unglaublich haarigen … wie zur Hölle machen die Öl aus Kokosnüssen??? Ehrlich gesagt, will ich es glaube ich gar nicht wissen. Auf jeden Fall habe ich vor gut zwei Jahren Kokosöl als meine unglaubliche Wunderwaffe für ALLES entdeckt.

Trockene, müde Haut?

Kokosöl. Zwei Teelöffel Kokosöl, ein kleiner Löffel Kaffeepulver ab aufs Gesicht. Das ganze bleibt 10 – 15 Minuten auf dem Gesicht. Man merkt beim runter waschen, wie unglaublich schnell die Haut an den wirklich trockenen Stellen das Öl geradezu weg saugt. Durch das Koffein im Kaffeepulver wird die Haut straffer und auch gleichzeitig wacher.

Trockene Haarspitzen?

Kokosöl. Kokosöl schmilzt, wenn man es in die Hand nimmt. Für gewöhnlich ist es ja hart. Drum einfach etwas Kokosöl in den Händen reiben, in die trockenen Haarspitzen einmassieren und über Nacht einwirken lassen. Wirkt wunder und riecht super.

Keinen Rasierschaum?

Kokosöl. Ich rasiere meine Beine normalerweise nicht mit Rasierschaum, sondern mit Conditioner. Klingt komisch, hat aber den gleichen Effekt und mein Conditioner ist gleichzeitig mit meinem Shampoo leer. Wenn ich allerdings mal keinen Conditioner zur Hand habe, benutze ich unglaublich gerne Kokosöl. Wenn ich weiß, dass ich mal wieder aus der Familie der Yetis austreten sollte, reibe ich meine Beine ca. 10 Minuten vor dem Duschen mitteldick mit Kokosöl ein und lasse es erst kurz einwirken. Am besten streicht man dabei gegen die Wuchsrichtung. Kurz warten, ab in die Dusche und die blöden kleinen Haare fallen einem fast entgegen. Es geht unglaublich leicht, die Beine so zu rasieren.

Keine Intimlotion nach dem Rasieren?

Kokosöl. Genau wie bei trockenen Stellen im Gesicht, wirkt Kokosöl auch an den Beinen. Nach dem rasieren, etwas Kokosöl in die Hand nehmen, Verreiben und gleichmäßig über die frisch rasierten Stellen reiben. Kokosöl wirkt antibakteriell, also falls ich mal wieder so unglaublich toll meine Kniescheibe aufgeschlitzt habe (keine Ahnung, wieso genau das immer wieder passiert) heilen die kleinen doofen Schnitte viel schneller.

Trockene, rissige Lippen?

Kokosöl. Gebt etwas Kokosöl in eine Schüssel, etwas Zucker dazu und auf den Lippen als Lippenpeeling Verreiben. Der Zucker wirkt wie die kleinen Peeling Kugeln in normalen Peelings. Das Kokosöl (antibakteriell) spendet Feuchtigkeit und bringt die trockenen kleinen Lippen Haut Stückchen dazu, ohne viel schmerzhaftes wegreißen (bin ich die einzige, die das macht?!) einfach abzufallen.

Keine Haarmaske?

Kokosöl. Ich benutze unglaublich gerne Haarmasken, einmal im Monat eine gute Haarmaske, die Feuchtigkeit spendet, meine Kopfhaut mit Feuchtigkeit versorgt und meine Haare vom Ansatz bis in die Spitzen nährt. Da ich manchmal einfach keine Haarmaske zur Hand habe, benutze ich auch dafür Kokosöl. Alle Haare mit Kokosöl einmassieren und am besten über Nacht drauf lassen. Um das Kissen zu schonen binde ich meine Haare dann mit einem leichten Haargummi zusammen und schlafe auf einem Handtuch oder wickle meine Haare unter eine dieser unfassbar komfortablen Haarduschhauben. Sieht bescheuert aus, aber wenn ihr genauso Unglaublich sehr Single seid wie ich, interessiert das eh niemanden.

Keine Schuhcreme?

Kokosöl. Ich habe vor kurzem meine schwarzen Lederschuhe versucht wieder Zum Leben zu bringen und habe eine Stelle entdeckt an der ich einfach nichts ausrichten konnte mit einem normalen Lappen. Also hab ich mich geschlagene 25 Minuten durch sämtliche Schuhkörbe und Schubladen gewühlt und habe am Ende trotzdem keine Schuhcreme gefunden. Allerdings hatte ich (Gott sei Dank) Kokosöl im Schrank und habe mich dazu entschieden dieses fettige, ölige Produkt als Schuhcreme Ersatz zu benutzen. Habs fast nicht geglaubt, aber meine Schuhe sahen perfekt aus!

Ich finde Kokosöl wirklich genial und bin froh, dass meine Freundin es mir vor 2 Jahren gezeigt hat. Ich bin unfassbar froh darüber, dieses Wundermittel für mich entdeckt zu haben. Ich benutze es wie man sehen kann seeeeehr oft. Und habe es bisher auch wirklich noch nie bereut. Es ist wunderbar. Viel Spaß mit meinem Lieblingsöl!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s