Vermisse ich Australien?

Freunde, ich vermisse Australien. Sehr. Jeden Tag. Jede Stunde.

Als ich am 09.11.2017 mein Heimreise angetreten habe, habe ich ein Stück meines Herzens in diesem Land gelassen. Australien ist für mich mehr als ein zufällig ausgewähltes Reiseziel. Australien ist für mich ein Zuhause geworden. Ein Ort, an dem ich mein Herz gelassen habe und an den ich eines Tages, gemeinsam mit meinem Mann und meiner Tochter zurück kehren möchte. Ein Ort, der mir in 8 Monaten mehr gegeben hat, als die 20 Jahre, die ich zuvor in Deutschland verbracht habe. Ein Land, das mir gezeigt hat, wer ich bin, wie ich sein möchte und wo ich hin gehöre.

Wenn ich die Wahl hätte, würde ich mich ausnahmslos immer wieder für Australien entscheiden. Egal, was die andere Option ist. ICh habe in meiner Zeit dort unten so unglaublich viel gelernt, fürs Leben, über mich selbst und das Land. Ich habe eine Veränderung durchgemacht, die total natürlich vonstatten ging,  ich wusste nicht, dass ich mich so verändert hatte, bis ich wieder zurück war. Im kalten, grauen Deutschland. Die grauen, verregneten Tage, die wir auch in Ipswich hatten, waren so voll strahlen und voller Möglichkeiten, ganz anders als in Deutschland. Der kalte Regen hier, macht mir immer wieder bewusst, wie ungern ich hier lebe. Mir fehlen die warmen, dicken Regentropfen, die ausgelassenen Runden, die ich mit Mario und den Hunden im Garten gedreht hab, der Matsch, der uns danach in den Haaren und Kleidern geklebt hat.

Mir fehlen die Menschen, die ich dort unten kenne gelernt habe, Amanda, Brooke, Jess, Warren, Ibo, alles Menschen, die ihr nicht kennt, die ich aber tief in mein Herz geschlossen habe. Menschen, die mir geholfen haben, an mich selbst zu glauben, mit denen ich wunderbare Dinge erleben durfte, die mir gezeigt haben, was Freiheit ist. Sie haben mir die Kultur des Landes gezeigt, die besten Kneipen und Clubs, die tollsten Sehenswürdigkeiten und Warren wird für immer mein Lieblings Shopping-Begleiter sein, denn niemand ist so gnadenlos ehrlich wie er!

Ich habe mich nie so verbunden zu etwas gefühlt, wie zu diesem Land. Das mag für viele, wahrscheinlich sogar fast alle verrückt klingen, aber ja, ich habe eine tiefe Verbindung zu diesen Orten geschaffen, die ich besucht habe. (gut, Sydney war für mich jetzt nicht so der Hammer, aber sonst…)  Es fehlt mir so sehr, diese Verbindung zu spüren, jedem Tag des Monats, jede Minute des Tages, egal wo ich war. Ich habe jeden tag das Gefühl gehabt, zuhause zu sein, in meinem wahren Leben angekommen zu sein, in dem Leben, das bestimmt war mir zu gehören.

Ein großer Teil meines Herzens wird wohl für immer dort bleiben, ich werde immer diese ganz besondere, verrückte Verbindung zu diesem Land haben und ich werde meiner Tochter alles darüber erzählen!

Freunde ja, ich vermisse es dort zu sein, die Menschen, die Luft, die Gerüche, die Luftfeuchtigkeit, das Rauschen der Wellen am Strand, die Klingel, abends, wenn der Pizzamensch von Dominos geklingelt hat, die Nachbarn, die Müllmänner winkend und lachend auf dem Müllauto, Marios Lehrerin, seine Freunde, die Zeit mit meinem kleinen Mann und meiner Hostfamily.

Meine Familie dort, Morgan, Fatman und Mario, sind nach wie vor meine Familie, nur leider sehr weit weg. Sie sind noch dort, haben die Zeit mit mir genauso genossen, haben mich ebenso in ihr HErz geschlossen wie ich sie. Unsre Hunde, Hamish & Ghostie fehlen mir mindestens genauso. Mir fehlen Steve und Judy, Jess und alle die drum rum wohnen. Mir fehlt vieles, egal ob unsere Pizza Abende mit Steve, Fence talk abends mit allen, Barbecue auf der Terrasse, Pavlova Cake mit den Inlaws, there’s so much more that I miss every day.

Ja all das fehlt mir. und noch so viel mehr.

Ahoi Freunde.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s